Höhepunkte Portugals

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Der Kurs ist buchbar!

ab 02. November 2018

Kursnummer 1-13-87-Interessente
Dozent Dr. phil. Dr. med. Volker Gebhardt
erster Termin Freitag, 02.11.2018 00:00–23:59 Uhr
letzter Termin Freitag, 09.11.2018 00:00–23:59 Uhr
Plätze min. 15 / max. 27 noch genügend Plätze frei
Gebühr 2.429,00 EUR
Ort

N.N.B.
Gmünder Str. 9
73430 Aalen
N.N.

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren. Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Die Bildungsreise führt Sie zu den wesentlichen Sehenswürdigkeiten Zentral- und Nordportugals – von den Römern über das Goldene Zeitalter der Portugiesen im 16. Jahrhundert bis in die Moderne. Ein besonderer Schwerpunkt dabei sind die drei großen Königsklöster Alcobaca, Batalha und Tomar, die alle zum UNESCO-Welterbe zählen. Daneben stehen die historischen Stadtzentren im Mittelpunkt, vom romantisch-kleinen Óbidos über die stolze Universitätsstadt Coimbra bis zum kontrastreichen Porto. Aber auch schöne, vielfach vom Weinbau geprägte Landschaften erleben Sie bei den Fahrten durchs Land. Bei der konzentrierten Reise bleibt auch immer Zeit für einen individuellen Bummel in den Städten, zumal die Hotels alle sehr zentral und fußläufig in den Stadtzentren ausgewählt wurden. In Porto erleben Sie die besondere Lage der Stadt bei einer Flussfahrt auf dem Duoro und beschließen die Reise mit dem Besuch einer Portweinkellerei.
Reiseroute
Deutschland – Lissabon – Mafra - Obidos – Alcobaca – Batalha – Tomar – Coimbra – Viseu – Duoro-Tal – Porto - Deutschland

Freitag, 02.11.2018: Deutschland - Lissabon – Mafra – Óbidos
Flug Deutschland – Lissabon. Fahrt zum Königskloster von Mafra, dem portugiesischen Escorial.
Weiterfahrt nach Óbidos, einer der hübschesten Altstädte des Landes, die zu einem Bummel einlädt. Willkommensabendessen.

Samstag, 03.11.2018: Óbidos – Königsklöster Alcobaca und Batalha – Óbidos
Heute stehen zwei Hauptsehenswürdigkeiten Portugals auf dem Programm, beide gehören zum UNESCO-Welterbe: m Vormittag das riesige Zisterzienserkloster von Alcobaca, dessen Kirche mit den Königsgräbern, die größte aller Zisterzienserklöster, noch ganz die Strenge der Ordensbaukunst aus dem 13. Jahrhundert vermittelt. Nach dem Mittagessen Szenenwechsel nach Batalha: Das Kloster gehört zu den Hauptwerken europäischer Spätgotik und ist fast überreich dekoriert.

Sonntag, 04.11.2018: Óbidos – Tomar
Fahrt in das Zentrum Mittelportugals, nach Tomar. Dort nach dem Mittagessen Besuch des Klosters von Tomar (UNESCO-Welterbe), einem der eigenartigsten Komplexe mittelalterlicher Architektur, der sich um die romanische Rundkirche herum gruppiert. Das berühmte, reich dekoriert Fenster aus der Goldenen Zeit der Seefahrt um 1500 zählt zu den emblematischen Bildern der portugiesischen Geschichte. Am Abend lädt die wunderhübsche Altstadt zu einem Spziergang ein.

Montag, 05.11.2018: Tomar – Fátima – Coimbra
Morgens Besuch von Fátima, dessen Marienheiligtum zu den meistbesuchten der katholischen Kirche weltweit gehört. Mittagessen in Ourém. Danach Rundgang im ausgedehnten Gelände des römischen Conimbriga, der Vorgängerstadt des heutigen Coimbra: Nirgendwo sonst auf der Iberischen Halbinsel haben sich Privathäuser in situ mit Mosaiken in solcher Fülle erhalten wie hier.

Dienstag, 06.11.2018: Coimbra – Viseu
Die UNESCO-Welterbe-Stadt Coimbra ist das portugiesische Pendant zum spanischen Salamanca: Die traditionsreichste Universität des Landes bestimmt das Leben in der Stadt. Besuch der historischen Lehrgebäude und der einzigartigen historischen Bibliothek im Rahmen eines Stadtspaziergangs. Am Nachmittag Weiterfahrt nach Viseu, dem geografischen Mittepunkt Portugals. Die Altstadt ist noch sehr gut erhalten. Abendessen.

Mittwoch, 07.11.2018: Viseu – Duoro-Tal – Porto
Fahrt nach Lamego. Zur Wallfahrtskirche Nossa Senhora dos Remedios führt eine der prächtigsten Freitreppen Portugals empor, die mit wunderschönen Azulejos geschmückt ist. Danach Fahrt ins obere Duoro-Tal, das insgesamt als UNESCO-Welterbe ausgewiesen ist. In dieser landschaftlich sehr reizvollen Weinbauregion nehmen Sie ihr Mittagessen ein. Danach Weiterfahrt nach Porto auf der Autobahn.

Donnerstag, 08.11.2018: Porto
Porto zählt zu den unterschätzten Kunststädten auf der Iberischen Halbinsel und wird meist nur mit dem Portwein in Verbindung gebracht. Dabei zählt die gesamte Innenstadt zum UNESCO-Welterbe. Auf einem Spaziergang erleben Sie die verschiedenen Stadtviertel mit ihren reich ausgestatteten mittelalterlichen Kirchen. Am Nachmittag nach einer Bootsfahrt auf dem Duoro Besuch einer renommierten Portweinkellerei.Gemeinsmes Abschiedsabendessen.

Freitag, 09.11.2018: Porto - Deutschland
Nach etwas Freizeit am Morgen Flug Porto - Deutschland.

Ansprechpartner bei Rückfragen:
Jürgen Wasella, Telefon: 07361 9583-12
VHS Aalen, im Torhaus, Gmünder Straße 9, 73430 Aalen
E-Mail: E-Mail Senden

Dr. phil. Dr. med. Volker Gebhardt Kursleitung

Kurstermine

# Datum Uhrzeit
1. Fr., 02.11.2018 00:00–23:59 Uhr
2. Sa., 03.11.2018 00:00–23:59 Uhr
3. So., 04.11.2018 00:00–23:59 Uhr
4. Mo., 05.11.2018 00:00–23:59 Uhr
5. Di., 06.11.2018 00:00–23:59 Uhr
6. Mi., 07.11.2018 00:00–23:59 Uhr
7. Do., 08.11.2018 00:00–23:59 Uhr
8. Fr., 09.11.2018 00:00–23:59 Uhr

nach oben


 

Volkshochschule Aalen e.V.

Gmünder Str. 9
73430 Aalen

E-Mail & Internet

E-Mail Senden
Kontaktformular

Telefon

Telefon 07361 9583-0
Fax 07361 680306

© 2018 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG