Skip to main content

Humanistische Passage-Rituale und weltliche Feierkultur



Nach Meinung vieler Wissenschaftler brauchen Menschen auch in der modernen Gesellschaft Passage- bzw. Übergangs-Riten (rite de passage, rite of passage). Diese wirken sinnstiftend in persönlichen Lebensläufen. Immer häufiger nehmen Menschen dafür die Dienste von weltlichen Feiergestaltern in Anspruch.

Der Referent Heiner Jestrabek ist ein solcher Feierredner und –gestalter. Er ist Vorstand des Humanistischen Verbandes in Ostwürttemberg und bildet Nachwuchskräfte aus. Er steht den überwiegend konfessionsfreien Menschen für Feiern zur Verfügung und ermuntert zur Selbstgestaltung. In diesem Vortrag berichtet er von seiner Tätigkeit als Redner für Passage-Riten, wie Namensgebung, Jugendfeier, Hochzeit und Trauerfeiern. Für Trauerfeiern stellt er eine von ihm mit entwickelte Anleitung der Humanisten vor, wie eine Trauerfeier-Vorausverfügung bereits zu Lebzeiten angefertigt werden kann.

Eintritt bei Vorabbuchung: 5,00 €
Eintritt Abendkasse: 7,00 €

Alle Kurstermine 1

  • Ort / Raum
  • 1 Dienstag, 04. Mai 2021, 19:00 – 20:30 Uhr Torhaus