Skip to main content

Stuttgart für Flaneure
Auf versteckten Wegen durch den Stuttgarter Süden

Stuttgart für Flaneure:
Auf versteckten Wegen durch den Stuttgarter Süden

In dieser neuen Reihe zeigt Ihnen Autorin Elisabeth Kabatek, die eine "Gebrauchsanweisung für Stuttgart" (Piper Verlag) geschrieben hat, "ihr" Stuttgart. Die erste Tour führt in den Stuttgarter Süden (nächstes Semester: Stuttgart West).

Stuttgart ist eine Stadt für Flaneure – man muss sie sich zu Fuß und ohne Hektik erlaufen. Auf dieser kleinen Wanderung steigen wir vom Marienplatz auf versteckten Wegen hinauf zum Haigst, genießen dort den herrlichen Panoramablick und gehen durch den Wald weiter zum Teehaus. Unterwegs erfahren Sie, warum es in Stuttgart so viele Mammutbäume gibt, warum der Bauwich typisch Schwäbisch ist und wo Schiller seinen Freunden vorgelesen hat. Die Tour endet am Teehaus im Weißenburgpark. Dort bietet sich ein herrlicher Rundblick über ganz Stuttgart und bei schönem Frühsommerwetter die Möglichkeit, nach der Führung in einem der schönsten Biergärten Stuttgarts einzukehren und dann entspannt zurück nach Aalen zu fahren.

Teilnehmende sollten gut zu Fuß sein (steiler Aufstieg!) und festes Schuhwerk tragen.

Freitag, 5. Mai, 16.30 Uhr
Treffpunkt: Marienplatz Stuttgart, unterhalb der Haltestelle Zahnradbahn
Eigene An- und Rückfahrt (vom Hauptbahnhof Stuttgart: 2 Stationen zum Charlottenplatz, dort umsteigen in U1 oder U9, 3 Stationen bis Marienplatz; zurück zum Hauptbahnhof direkte U-Bahn von der Haltestelle Bopser)
Dauer der Tour ca. 2,5 Stunden

Stuttgart für Flaneure
Auf versteckten Wegen durch den Stuttgarter Süden

Stuttgart für Flaneure:
Auf versteckten Wegen durch den Stuttgarter Süden

In dieser neuen Reihe zeigt Ihnen Autorin Elisabeth Kabatek, die eine "Gebrauchsanweisung für Stuttgart" (Piper Verlag) geschrieben hat, "ihr" Stuttgart. Die erste Tour führt in den Stuttgarter Süden (nächstes Semester: Stuttgart West).

Stuttgart ist eine Stadt für Flaneure – man muss sie sich zu Fuß und ohne Hektik erlaufen. Auf dieser kleinen Wanderung steigen wir vom Marienplatz auf versteckten Wegen hinauf zum Haigst, genießen dort den herrlichen Panoramablick und gehen durch den Wald weiter zum Teehaus. Unterwegs erfahren Sie, warum es in Stuttgart so viele Mammutbäume gibt, warum der Bauwich typisch Schwäbisch ist und wo Schiller seinen Freunden vorgelesen hat. Die Tour endet am Teehaus im Weißenburgpark. Dort bietet sich ein herrlicher Rundblick über ganz Stuttgart und bei schönem Frühsommerwetter die Möglichkeit, nach der Führung in einem der schönsten Biergärten Stuttgarts einzukehren und dann entspannt zurück nach Aalen zu fahren.

Teilnehmende sollten gut zu Fuß sein (steiler Aufstieg!) und festes Schuhwerk tragen.

Freitag, 5. Mai, 16.30 Uhr
Treffpunkt: Marienplatz Stuttgart, unterhalb der Haltestelle Zahnradbahn
Eigene An- und Rückfahrt (vom Hauptbahnhof Stuttgart: 2 Stationen zum Charlottenplatz, dort umsteigen in U1 oder U9, 3 Stationen bis Marienplatz; zurück zum Hauptbahnhof direkte U-Bahn von der Haltestelle Bopser)
Dauer der Tour ca. 2,5 Stunden
  • Gebühr
    20,00 €
    mit Spionkarte 20,00 €
  • Kursnummer: 1-14-01
  • Start
    Fr. 05.05.2023
    16:30 Uhr
    Ende
    Fr. 05.05.2023
    19:00 Uhr
  • Plätze: min. 10 / max. 25
    Noch genug Plätze frei
    Geschäftsstelle: Stuttgart
    Treffpunkt: Stuttgart
    Marienplatz Stuttgart