Krieg im Äther: Nachrichtensendungen und politische TV-Magazine in Ost und West

Montag, 19.03.2018, 18:00 Uhr,

vhs Aalen, Torhaus, Paul-Ulmschneider-Saal

Filmauschnitte mit einer Einführung von Dr. Jürgen Wasella

Medien machen Meinung – ob Ukraine-Krise, Griechenland oder Flüchtlingsströme. Das Fernsehen als Leitmedium beansprucht dabei die Deutungshoheit. Doch welchen Bildern kann man trauen? Wo verläuft die Grenze zwischen Information und Manipulation?

Wir betrachten als erstes die Berichterstattung von jenem Tag, der Berlin und Deutschland in zwei Teile trennte. Der 13. August 1961 aus Sicht von Ost und West. In einer zweiten inhaltlichen gegenüberstellung behandeln wir die unterschiedliche Darstellung der Ausbürgerung des kritischen DDR-Liedermachers Wolf Biermann. Abschließend geht es um die Betrachtung der Nachrichten vom Tag des Mauerfalls, dem 9.November 1989. Die „Aktuelle Kamera“ titelt: „Neue Reiseregelung“. Die „Tagesschau titelt: „DDR öffnet Grenze“. Die Nachrichtensendungen zeigen die unterschiedliche thematische Verarbeitung jener Pressekonferenz, auf der Politbüromitglied Schabowski defacto die Mauer für offen erklärt.


nach oben


 

Volkshochschule Aalen e.V.

Gmünder Str. 9
73430 Aalen

E-Mail & Internet

E-Mail Senden
Kontaktformular

Telefon

Telefon 07361 9583-0
Fax 07361 680306

© 2018 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG